O-Serie - Schlüsselbox

Die elektronisch protokollierende Schlüsselbox (Schlüsseldepot) der O-Serie ist mit einem iFOB-Steckplatz ausgestattet, zur Aufnahme eines Schlüssels oder Schlüsselbundes. Die Anwendungsmöglichkeiten der Traka-S-BOX sind vielfältig, z.B. als Feuerwehr-Schlüsselkasten (Schlüsseldepot) oder zur Sicherung einer Produktionsanlage, eines Raumes oder eines Gebäudes mit der Möglichkeit der direkten Verfügbarkeit vor Ort. Die Traka-KeyBox - Schlüsseldepot besteht aus einem vandalismussicheren Stahlgehäuse. Mit Hilfe der integrierten Kontrolleinheit arbeitet die Traka-S-BOX entweder "stand-alone" oder verbunden über das Firmennetz (WAN oder LAN) in direkter Kommunikation mit der Sicherheitszentrale.

 

Die Öffnung der Schlüsselbox erfolgt über PIN-Code und/oder RFID-Leser. Wenn eine Verbindung mit dem Firmennetz geschaltet ist besteht die Möglichkeit, dass die Sicherheitszentrale die Freischaltung ONLINE durchführt. Zur Erhöhung der Sicherheitsstufe können die genannten Freischaltmöglichkeiten auch miteinander kombiniert werden, um z.B. ein 4-Augen-Prinzip zu realisieren. Sämtliche Zugriffe werden manipulationsfrei gespeichert und direkt an die Sicherheitszentrale weitergeleitet. Vor Ort besteht die Möglichkeit, die letzte Entnahme über das integrierte Display zu ermitteln. Im Falle des Versuchs einer unerlaubten Öffnung wird ein Alam ausgelöst und direkt an die Sicherheitszentrale gemeldet. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, daß der oder die Sicherheitsverantwortliche(n) unmittelbar per Alarm-E-Mail oder Alarm-SMS über diesen Vorgang informiert werden.

 

Die Traka-Schlüsselbox kann auch direkt mit dem Zugangskontrollsystem des Unternehmens verbunden werden, um z.B. einen inneren Bereich gegenüber eines äußeren Bereiches abzusichern. In diesem Falle würde die Traka-KeyBox die Ausgangstür oder die Vereinzelungsanlage so lange sperren, bis der iFOB mit dem daranhängenden Schlüssel oder Schlüsselbund sich wieder im Steckplatz befindet und die Tür der Box geschlossen wurde. Dank der Netzwerkverbindung ist die Sicherheitszentrale immer über jeden Vorgang informiert und kann bei Bedarf unmittelbar eingreifen.

 

Der Intelligenz-Bolzen

Der intelligente TRAKA-iFOB ist mit einem Micro-Chip inkl. Datenspeicher und einer einzigartigen Seriennummer ausgestattet. Er definiert und kontrolliert exakt die Personen und Gruppen bezogene Benutzung von Schlüsseln, Räumlichkeiten (Zutrittskontrolle), Fahrzeugen und Depots jeglicher Art. Die Codierung der TRAKA-iFOBs ist einzigartig. Sie verwenden keine Transponder-Chips und können somit von Unbefugten nicht einfach ausgelesen werden. Zur Kommunikation und Erkennung benötigt der Traka iFOB nur 2 einfache Kontakte (wartungsfrei) und keine zusätzlichen Komponenten, wie z.B. einen Mikroschalter oder eine Lichtschranke, die bei RFID-Systemlösungen zur exakten Positionserkennung installiert sein müssen. Zusätzlich zu seiner robusten und wartungsfreien Metall-Konstruktion ergibt sich über den integrierten Datenlogger auch die Möglichkeit, dass er nicht nur ein intelligenter Schlüsselerkennungsstift ist, sondern auch selbst zu einem intelligenten und protokollierenden Schlüssel werden kann, siehe TRAKA - Immobilisor!

 

Weltweit im täglichen Einsatz

 

Es spricht für sich, dass die intelligenten Schlüsselschränke und Schlüsseldepots von TRAKA in der Radiostation des Vatikan, beim FBI, im Nachrichtendienst, in großen Hotelanlagen, in Freizeitparks, in Diamantminen, in Erdölraffinerien, in Casinos, im Pflegedienst, in Krankenhäusern, in Juwelierläden, in Polizeistationen, in militärischen Anlagen, auf Schiffen, in Sicherheitsunternehmen, in Rechenzentren, in der Verwaltung von Geldtransporten, in Banken und Notenbanken inklusive der BIZ in Basel, in Parlamenten, in Königshäusern, in Kraftwerken, in der Trinkwasserversorgung, in großen Logistikzentren mit 100en von Flurförderzeugen sowie beim Betrieb und der Wartung schwerer Industrieanlagen und Maschinen Anwendung finden.

 

Die elektronischen Schlüsselschränke und Fachanlagen von TRAKA sind frei skalierbare Systeme und passen sich flexibel an jede Unternehmensgröße und an jeden Anwendungsfall an, egal ob Sie 10 oder 10.000 Steckplätze verwalten möchten. TRAKA bietet für jede Anwendung die optimale Lösung mit der größtmöglichen Bandbreite an Optionen. Sicher ist auch für Sie die passende Einsatzmöglichkeit dabei - Fragen Sie uns einfach !

Folgen Sie uns auf - YouTube

Folgen Sie uns auf - Linkedin

Folgen Sie uns auf - Facebook

Folgen Sie uns auf - Twitter

News

Klicken Sie HIER um unsere aktuelle Unternehmensbroschüre herunterzuladen.

Fuhrparkverwaltung mit TrakaWEB-Software

Die TrakaWEB Fuhrparksoftware bietet Ihnen Optionen, mit denen Sie inklusive einer Führerschein-kontrolle und Schadensmeldung auch ganz gezielt auf Einsatz, Wartung und Pflege Ihrer Fahrzeuge Einfluss nehmen können ..... Mehr

Autarke elektronische Schlüsselverwaltung

Die Touch-Schlüsselschränke von Traka bieten eine sichere intelligente Schlüsselverwaltung mit 10 bis 720 Steckplätzen an, die ohne externe Computer, ohne zusätzliche Softwareinstallationen und ohne Netzwerke arbeitet. Die Schlüsselschränke können in Eigenregie installiert werden und sind werkseitig komplett eingerichtet. Das spart Zeit und Kosten ..... Mehr

TrakaWEB ist die neue Management-Software für die elektronischen Schlüsselschränke und Fachanlagen von Traka. Sie ist browserbasiert, mit allen gängigen Browservarianten wie Explorer, Firefox, Google Chrome und Safari kompatibel und kann auf jeder Hardwarebasis (Smartphone, iPAD, Netbook, Laptop, PC) ausgeführt werden die die genannten Browser unterstützt ..... Mehr

Elektronische Fachanlagen

Die elektronischen Touch-Schließfachanlagen von TRAKA verfügen über einzeln elektronisch verriegelte und alarmüberwachte Fächer, damit wird jeder Zugriff auf die einzelnen Fächer inklusive des Inhalts kontrolliert und personenbezogen aufgezeichnet ..... Mehr

Video Galerie

Unsere umfangreiche Video Galerie beschreibt in bewegten Bildern die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Traka-Technologie und des einzigartigen "Intelligenz Bolzens" ..... Mehr